Kostenlos abonnieren

Werden Sie regelmäßig per E-Mail über neue Ausgaben der campuls informiert. Sie können Ihr kostenloses Abo jederzeit einfach online über den Abmeldelink im Newsletter kündigen.

Weitere Infos zu Datenschutz & Widerrufsrecht finden Sie hier.

Prof. Dr. Peinl neuer Leiter des Instituts für Informationssysteme (iisys)

Nach drei Jahren erfolgreicher Arbeit am iisys übergab der inzwischen neu gewählte Vizepräsident für Forschung und Entwicklung der Hochschule Hof – Prof. Dr.-Ing. Valentin Plenk – die wissenschaftliche Leitung im Rahmen einer Feierstunde an Prof. Dr. René Peinl und Prof. Dr. Jörg Scheidt. Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Lehmann, Präsident der Hochschule Hof, hat hierzu heute symbolisch den Schlüssel des iisys überreicht: „Wir brauchen uns nicht zu verstecken. Wir als Hochschule für Angewandte Wissenschaften leisten den Brückenbau in die Forschung”.

Ich möchte für die Kolleginnen und Kollegen die Steine aus dem Weg räumen!

Prof. Dr. René Peinl

Er dankte dem scheidenden wissenschaftlichen Leiter Prof. Dr. Plenk und lobte dessen ausgezeichnete Arbeit: „Die Hochschule braucht engagierte Leute wie Sie“. Aktuell profitiere die Hochschule nicht nur von der Hightech Agenda des bayerischen Staates, sondern auch von steigenden Drittmittelzahlen der forschenden Kollegen: Hier geht es um Gelder, die vom Bund, dem bayerischen Staat oder anderen Geldgebern für Projekte eingeworben werden.

v.l.n.r.: Hochschulpräsident Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Lehmann, Landrat Dr. Oliver Bär, Prof. Dr. René Peinl, Landtagsabgeordneter Klaus Adelt, Prof. Dr.-Ing. Valentin Plenk und Hofs Oberbürgermeisterin Eva Döhla. (Foto: Denise Bohrisch)

Der neue wissenschaftliche Leiter Prof. Dr. Peinl möchte Moderator zwischen der Hochschulleitung, den Fakultäten und forschenden Kollegen sein: „Für die Kollegen möchte ich die Steine aus dem Weg räumen, damit sie forschen können“, so Peinl. Das Thema künstliche Intelligenz möchte er selber weiter vorantreiben: „KI werden wir auch noch in zwanzig Jahren als prägend für die Gesellschaft wahrnehmen”. Seiner Einschätzung nach sei dies kein üblicher schneller Hype wie bei anderen IT-Themen.

Prof. Dr.-Ing. Valentin Plenk bleibt dem iisys als Forschungsgruppenleiter weiterhin erhalten.

Rainer Krauß
Anne Habbel

Mehr zum Thema