Kostenlos abonnieren

Werden Sie regelmäßig per E-Mail über neue Ausgaben der campuls informiert. Sie können Ihr kostenloses Abo jederzeit einfach online über den Abmeldelink im Newsletter kündigen.

Weitere Infos zu Datenschutz & Widerrufsrecht finden Sie hier.

Fit für das Geschäft im Internet: Informationen über das Verbundstudium E-Commerce

Seit 2019 bietet die Hochschule Hof in Zusammenarbeit mit der IHK für Oberfranken und der Berufsschule Lichtenfels das Verbundstudium E-Commerce an. Um junge Menschen und Unternehmen dafür zu begeistern, findet am Donnerstag, 20. Mai 2021 um 12.30 Uhr ein „Mittagstalk“ mit Vertretern der beteiligten Institutionen statt. Im Mittelpunkt der einstündigen Onlineveranstaltung stehen dabei auch Erfahrungsberichte erfolgreicher Absolventen des dualen Studiums.

Das Shoppen im Internet hat gerade in der Coronakrise einen massiven Aufschwung erhalten; Bild: pixabay;

E-Commerce ist spätestens seit der Corona-Krise allgegenwärtig. Die Umsätze mit gelieferten Waren explodierten im letzten Jahr und auch Personengruppen, die vor der Pandemie nie im Internet einkauften, wurden an das Thema herangeführt. „Für das Thema E-Commerce war und ist die Pandemie ein massiver Beschleuniger, da Corona das Einkaufsverhalten ganzer Generationen nachhaltig verändert haben dürfte. Für die Beschäftigten in diesem Sektor sind die Jobperspektiven in jedem Fall weiterhin sehr gut“, so Prof. Dr. Franz Xaver Boos, Beauftragter der Hochschule Hof für duale Studiengänge.

Zusammen mit unseren Partnern haben wir ein attraktives Angebot für Unternehmen und Studierende geschaffen.

Prof. Dr. Franz-Xaver Boos

Die Veranstaltung „Verbundstudium E-Commerce – Chancen auch für KMU“ richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen, die Interesse haben, ihre Waren über das Internet zu verkaufen. „Das können unter anderem auch kleine Handwerksbetriebe sein, die aktuell vielleicht noch keine großen Schritte in diese Richtung unternommen haben, aber dieses Geschäftsfeld eröffnen möchten“, so Prof. Boos. 

Vielfältige Möglichkeiten

Studierende werden derzeit an der Berufsschule in Lichtenfels zum Kaufmann/-frau für E-Commerce ausgebildet und wechseln dann an die Hochschule Hof. Mögliche Studiengänge dort sind Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsingenieurswesen oder auch diverse Informatikstudiengänge. In Betriebswirtschaftslehre ist die Ausbildung perfekt mit dem Schwerpunkt Digital Business kombinierbar.

Infos aus erster Hand

Neben der Vermittlung von Informationen über das Studium selbst und seine Abläufe wollen die Berufsschule Lichtenfels, die IHK für Oberfranken und die Hochschule Hof mit Georg Sebald auch einen Absolventen des Verbundstudiums zu Wort kommen lassen. Er ist seit drei Jahren Abteilungsleiter im Shopmanagement des BAUR Versands in Altenkunstadt. „Die Erfahrung zeigt bereits heute, dass das duale Studium auch den beteiligten Unternehmen einen hohen Ertrag bringen kann. Diese Erfahrung möchten wir gerne an andere weitergeben“, so Max Josef Weismeier, Ausbildungsleiter im BAUR Versand, der ebenso in der Onlineveranstaltung für Fragen zur Verfügung stehen wird.

Anmeldung und Teilnahme

Für die Onlineveranstaltung „Verbundstudium E-Commerce – Chancen auch für KMU“ sollte man sich unter dual@hof-university.de anmelden. Der Zugang ist unter https://hof-university.zoom.us/j/99140805978 möglich. Die Zugangslinks sind auch auf der Webseite der Hochschule Hof zu finden.

Rainer Krauß

Mehr zum Thema