Kostenlos abonnieren

Werden Sie regelmäßig per E-Mail über neue Ausgaben der campuls informiert. Sie können Ihr kostenloses Abo jederzeit einfach online über den Abmeldelink im Newsletter kündigen.

Weitere Infos zu Datenschutz & Widerrufsrecht finden Sie hier.

Stipendien zur Förderung der digitalen Transformation in der öffentlichen Verwaltung

Das Bayerische Staatsministerium für Digitales schreibt in Kooperation mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof [Bereich Beruf-plus-Studium] 15 Stipendien für den Bachelorstudiengang Digitale Verwaltung im Wintersemester 2021/22 aus.

Die Bayerische Staatsministerin für Digitales, Judith Gerlach, bezeichnete bei der Eröffnungsveranstaltung im März das neue Kompetenzzentrum Digitale Verwaltung als wichtige Säule des Digitalcampus Bayern. Es sei wichtig, dass „jemand da ist, der den digitalen Wandel organisatorisch und rechtlich vorantreibt, jemand mit smarten Methoden, mit sozialen Kompetenzen, um die MitarbeiterInnen im Digitalen Transformationsprozess in der Verwaltung mitzunehmen.“ Genau hier setzt der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Digitale Verwaltung an für den das Bayerische Staatsministerium für Digitales 15 Teilstipendien im Wintersemester 2021/22 auslobt.

Zukunftsweisendes Lehrkonzept im digitalen Zwilling einer Behörde

Neben Forschung und Praxis stellt die Lehre eine wichtige Säule im Dreiklang des Kompetenzzentrums Digitale Verwaltung dar. In der Lehre werden in interdisziplinären Teams realitätsnähe Lösungen erarbeitet, die dann zügig in die Praxis umgesetzt werden können – entsprechend dem ganzheitlichen Managementmodell für die öffentliche Verwaltung, das bereits heute Leitfaden des Studiengangs Digitale Verwaltung der Hochschule Hof ist.

Prof. Dr. Heike Markus und Prof. Dr. Thomas Meuche, Leiter des Kompetenzzentrums Digitale Verwaltung an der Hochschule Hof; Bilder: privat;

Mit der zukünftigen Durchführung der Lehre im digitalen Zwilling einer Behörde kann eine größere Praxisnähe für die Studierenden geschaffen und die Lehre anwendungsorientiert gestaltet werden. Ein wichtiger Baustein des berufsbegleitenden Ansatzes ist dabei das digitale Lehrkonzept. Dies stellt die Vereinbarkeit von Beruf und Studium sicher und gewährleistet dennoch einen persönlichen Austausch zwischen Studierenden und Lehrenden.

Antragstellung ab sofort möglich

Die Bewerbungsphase für die Stipendien ist jetzt angelaufen. Die Stipendien werden für das gesamte Studium des Bachelorstudiengangs Digitale Verwaltung gewährt, maximal jedoch 8 Semester. Die Gesamthöhe der Förderung beträgt 50 % der Studiengebühren.

Weitere Informationen

Welche Auswahlkriterien es für die Vergabe der Stipendien gibt, wie das Auswahlverfahren abläuft und wie Sie sich bewerben können, ist hier nachzulesen:
https://www.kompetenzzentrum-digitale-verwaltung.de/stipendien.html

Alle Details zum berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Digitale Verwaltung sind hier abrufbar:
www.bachelor-digitale-verwaltung.de

Kompetenzzentrum Digitale Verwaltung der Hochschule Hof
Alfons-Goppel-Platz 1 , 95028 Hof
www.kdv-hof.de

Daniela Klier

Mehr zum Thema