Kostenlos abonnieren

Werden Sie regelmäßig per E-Mail über neue Ausgaben der campuls informiert. Sie können Ihr kostenloses Abo jederzeit einfach online über den Abmeldelink im Newsletter kündigen.

Weitere Infos zu Datenschutz & Widerrufsrecht finden Sie hier.

Die Arbeit im Projekt ii.oo: Wie sieht der Prüfungsraum der Zukunft aus?

Ende Oktober fand das hybride Event “Let´s Talk:Campus” statt, das vom Hochschulforum Digitalisierung und der Stiftung Innovation in der Hochschullehre organisiert wurde. In über 45 Programmpunkten wurde sich mit Themen rund um den Campus der Zukunft, neue (digitale) Räume und Studierenden-Partizipation beschäftigt.

Das Projekt „Digitales kompetenzorientiertes Prüfen implementieren – ii.oo“ möchte Good Practices für digitales und kompetenzorientiertes Prüfen entwickeln; Quelle: Hochschule Hof;

Die Hochschule Hof lieferte hierzu einen Beitrag im Rahmen eines Workshops mit dem Titel „Räume für auch digitale Prüfungen“. Prof. Dr. Dietmar Wolff, Olga Gribanova, Silvia Knieling und André Rister als Referierende diskutierten mit rund 35 Teilnehmenden aus ganz Deutschland über die Zukunft der Hochschule – mit dem Fokus auf Räumen für das kompetenzorientierte Prüfen.

Anforderungen an Prüfungsräume

Hierbei wurde sich u.a. damit beschäftigt, ob der Vorlesungsraum überhaupt als Prüfungsraum geeignet ist, welche Ausstattung zukünftig benötigt oder gewünscht wird und wie sich Räume kompetenzorientierten, digitalen oder hybriden Prüfungen anpassen müssen. Die Teilnehmenden gingen in einzelne Breakout-Sessions und gestalteten dabei einen Raum der Zukunft für drei ausgewählte Prüfungsszenarien: eine schriftliche Prüfung, eine digitale Prüfung und eine Teampräsentation.

Prof. Dr. Dietmar Wolff, Olga Gribanova, Silvia Knieling und André Rister vertraten die Hochschule Hof bei “Let’s Talk: Campus”; Bild: Hochschule Hof;

Neben einem Input zur Kompetenzorientierung und aktuellen Prüfungsformen erhielten die Beteiligten Einblicke in neu gestaltete Prüfungsräume und weitergehende Planungen an der Hochschule Hof, sowie einen Ausblick zu virtuellen Räumen.

“Müssen Prüfungsräume denn tatsächlich in Zukunft noch in Präsenz sein oder kann der Raum mit neuen Technologien und digitalen Möglichkeiten erweitert werden?” – eine spannende Frage, mit der sich die Hochschule Hof im Rahmen der Projekterweiterung des Projekts  „Digitales kompetenzorientiertes Prüfen implementieren – ii.oo“ beschäftigen wird. Das Ziel des Projekts ii.oo ist die Entwicklung von Good Practices für digitales und kompetenzorientiertes Prüfen. Das Projekt wird im Verbund von insgesamt neun bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften durchgeführt. Es setzt auf dem Forschungsstand zur Didaktik und Durchführung von digitalen Präsenz- und Online-Prüfungen auf und integriert zudem die Erfahrungen aus den Corona-Semestern. 


Silvia Knieling

Weitere Themen