Kostenlos abonnieren

Werden Sie regelmäßig per E-Mail über neue Ausgaben der campuls informiert. Sie können Ihr kostenloses Abo jederzeit einfach online über den Abmeldelink im Newsletter kündigen.

Weitere Infos zu Datenschutz & Widerrufsrecht finden Sie hier.

Lucas-Cranach-Campus Kronach feiert Premiere als Standort der Hochschule Hof

Sie sind da: Nach den offiziellen Erstsemestertagen am Campus der Hochschule Hof wurden nun die ersten Studierenden des neuen Studiengangs Innovative Gesundheitsversorgung auch an ihrer neuen Wirkungsstätte in Kronach begrüßt. Die Lucas-Cranach-Campus-Stiftung hatte unter Federführung von Vorsitzendem Hans Rebhan zu einer Auftaktveranstaltung in die Kühnlenzpassage Kronach geladen. Dabei gab es in ungezwungenem Rahmen die Chance, die Stadt Kronach, die künftigen Lehrräume, aber auch sich selbst untereinander etwas kennenzulernen.

v.l.: Hans Rebhan (Vorstand LCC Stiftung), Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Lehmann (Präsident Hochschule Hof), Landrat Klaus Löffler, Prof. Dr. Nicole Hegel (Vizepräsidentin Bildung Hochschule Coburg), Angela Hofmann (1. Bürgermeisterin Kronach) und Markus Rieger (LCC Kommunalunternehmen); Foto: Frank Wunderatsch;

Bereits im März des Jahres war der Lucas-Cranach-Campus mit dem Studiengang „Autonomes Fahren“ der Hochschule Coburg offiziell gestartet. Mit der Auftaktveranstaltung für die „Innovative Gesundheitsversorgung“ und dem Startschuss in das erste Semester feierte der LCC nun auch als neuer Standort der Hochschule Hof seine offizielle Premiere.

Raum für Mut und Kreativität

„In Kronach sollen künftig innovative Köpfe Visionen zum Einsatz neuer Technologien im Gesundheits- und Sozialwesen ausarbeiten und sie zum Leben erwecken. Dabei zählt die Meinung, die Kreativität und die Motivation jedes Einzelnen“ so Hochschulpräsident Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Lehmann im Rahmen eines von Dr. Markus Neufeld moderierten Gesprächs zur Begrüßung der 13 neuen Studierenden. Und weiter:

Wir wollen nicht nur in unserem ersten Kronacher Studiengang gemeinsam mit den Studierenden neue Wege gehen, sondern unser Standort Kronach soll auch ein co-creativer Campus sein, der sich gemeinsam mit den Studenten weiterentwickelt. Wir möchten einen Campus, der zum Mitmachen einlädt!“

Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Lehmann (Hochschulpräsident)

Bei der Einführungsveranstaltung in der Kronacher Kühnlenzpassage überbrachten u.a. auch Bayerns Wissenschaftsminister Bernd Sibler (per Videobotschaft), Kronachs 1. Bürgermeisterin Angela Hofmann und Landrat Klaus Löffler ihre guten Wünsche und Tipps für die Region an die neuen Studierenden.

Die Kühnlenzpassage war – im Rahmen des Hygienekonzeptes – gut besetzt; Bild: Frank Wunderatsch;

Deutschlandweit einmaliges Angebot

Mit dem Studiengang Innovative Gesundheitsversorgung bietet die Hochschule Hof am Lucas-Cranach-Campus in Kronach ein in dieser Form einmaliges Angebot:

Durch die Interdisziplinarität des Studiengangs tauchen wir in die unterschiedlichsten Fachrichtungen wie Technik, Informatik, Ingenieurwesen, Gesundheit- und Sozialwesen oder auch Management ein und verknüpfen diese miteinander“

Prof. Dr. Gerald Schmola (Studiengangleiter Innovative Gesundheitsversorgung)

Den Studenten stehen dabei nicht nur erfahrene Professoren zu Seite, sondern auch Mentoren, die Innovation fördern und jederzeit Unterstützung bieten. In Zusammenarbeit mit Unternehmen aus dem Gesundheitssektor vor Ort, werden die Studieninhalte auch praxisnah vermittelt.

Einblicke mit Genuss

Beim Einführungstag hatten die neuen Erstsemester-Studierenden die Möglichkeit die Stadt Kronach auf eine Art und Weise kennenzulernen, wie sie selbst manch Einheimischer wohl noch nicht gesehen hat: Nach dem offiziellen Teil wurden zunächst der  Kronacher Stadtturm sowie der Traubenkeller besichtigt. Dabei kamen die Neu-Kronacher:innen neben einem kleinen Weintasting in den Geschmack  einer Pralinen-Verkostung. Eine Kellerführung in der Oberen Stadt schloss sich genauso an, wie ein Blick in die neuen Hochschulräumlichkeiten in der Kulmbacher Straße 11.

“Türmer Thomas” (Bildmitte) führte die Erstsemester-Studierenden im Anschluss an die Auftaktveranstaltung durch die Kronacher Keller; Bild: Frank Wunderatsch;

Mit dem Golfclub Kronach e.V., der Turnerschaft Kronach 1861 e.V., die ein Baseball-Abschlagtraining organisierte, und dem ASC gaben auch drei Sportvereine einen ersten kleinen Überblick über das breite Vereinsangebot der Stadt.

Dank an Beteiligte

„Wir möchten in diesem Zusammenhang insbesondere auch den vielen engagierten Vereinen und Privatpersonen danken, die unsere Studierenden mit offenen Armen empfangen und ihnen den Start in Kronach erleichtern“, so Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Lehmann. Nach der Besichtigungstour schloss sich ein lockeres „Come-together“ aller Beteiligten an. Am Montag stehen für die neuen Studierenden dann bereits die ersten Grundlagenfächer auf dem Programm und das Studium am LCC Kronach nimmt Fahrt auf.


Rainer Krauß

Mehr zum Thema