Kostenlos abonnieren

Werden Sie regelmäßig per E-Mail über neue Ausgaben der campuls informiert. Sie können Ihr kostenloses Abo jederzeit einfach online über den Abmeldelink im Newsletter kündigen.

Weitere Infos zu Datenschutz & Widerrufsrecht finden Sie hier.

Hochschulwahlen erstmals online – Hoffnung auf hohe Wahlbeteiligung bei Studierenden

Zu einer Premiere kommt es bei den diesjährigen Hochschulwahlen an der Hochschule Hof: Vom 1. bis zum 7. Juli 2021 finden diese erstmals rein online statt. Möglich macht dies eine Anfang des Jahres verabschiedete Wahlordnung. Mit der Abstimmung an Laptop oder Smartphone sollen die Möglichkeiten der Digitalisierung genutzt und mehr Studierende für den demokratischen Prozess gewonnen werden. Das amtliche Endergebnis soll schon tags darauf bekanntgegeben werden.

Ein Relikt der Vergangenheit: Eine klassische Wahlurne wird es durch die Onlinewahl nicht mehr geben;
Bild: pixabay;

Hochschulwahlen liefen traditionell ganz so ab, wie man dies von Landtags- oder Bundestagswahlen kennt: Es wurden schriftliche Wahlvorschläge eingereicht, Stimmzettel gedruckt, Briefwahlanträge bearbeitet und am Ende wurde der Inhalt von Wahlurnen aus- und nachgezählt. Damit wird nun Schluss sein, so Hochschulkanzlerin und Wahlleiterin Dagmar Pechstein: „Eine neue Wahlordnung ermöglicht es uns, auch im Bereich der Wahlen die Vorteile der Digitalisierung zu nutzen. Wahlausschreiben, Wählerverzeichnisse und Wahlvorschläge finden sich ab dem 1. Juli in einem Passwort-geschützten Bereich unserer Website in der Rubrik Aktuelles. Dort kann die Wahl dann über einen Securelink per Mausklick innerhalb weniger Minuten durchgeführt werden“, so die Kanzlerin. Dafür notwendig ist allein die persönliche Shibboleth-Kennung der Wählerin oder des Wählers. Zuvor war die digitale Lösung bereits bei der Aufstellung der Kandidaten für die Wahl praktiziert worden. Diese wurde über das Moodle-Programm durchgeführt.

Wer ist zu wählen (Abbildung 1)? Eine Übersicht der bei den Hochschulwahlen 2021 zu vergebenden Sitze; Bild: Hochschule Hof;

Sichere Wahl garantiert

Bei der ersten Onlinewahl steht Sicherheit an erster Stelle: „Technisch werden über die nun umgesetzte Lösung geheime und manipulationsfreie Wahlen garantiert. Auch ist sichergestellt, dass jeder auch wirklich nur die Wahlvorschläge sieht, die wirklich für ihn bestimmt sind“, so Dagmar Pechstein. In den Vorjahren hatte es die bayerische Hochschulwahlordnung noch nicht ermöglicht, die vorhandenen technischen Möglichkeiten für eine Onlinewahl zu nutzen. Dass dies nun anders ist, kann sich positiv auf die demokratische Beteiligung auswirken.

Während die Wahlbeteiligung der Mitarbeiter traditionell hoch ist, wurden bei den Studierenden oftmals nur rund 10% erreicht. Durch die Onlinewahl, die naturgemäß weltweit und von fast jedem Ort durchgeführt werden kann, habe ich die Hoffnung, dass diese Quote nachhaltig steigt.“

Dagmar Pechstein, Wahlleiterin
Wer darf was wählen (Abbildung 2)? Bild: Hochschule Hof;

Endergebnis am Folgetag

Mit den Hochschulwahlen, die im Bereich der Studierenden jährlich, beim Personal zweijährig durchgeführt werden, werden Vertreterinnen und Vertreter für alle Gremien der Hochschule (Senat, Fakultätsräte, Studienfakultätsrat, studentischer Konvent) gewählt. Die Vertreter der jeweiligen Gruppen (Hochschullehrer:innen, Studierende, Wissenschaftliches Personal, Sonstiges Personal) haben die Möglichkeit jeweils eigene Vertreter dorthin zu entsenden. Die Bekanntgabe der Ergebnisse der Hochschulwahlen 2021 werden am 8. Juli kurz nach der Tagung des Wahlausschusses bekanntgegeben.

Direkt zur digitalen Hochschulwahl (01.-07. Juli 2021)

Rainer Krauß

Mehr zum Thema