Kostenlos abonnieren

Werden Sie regelmäßig per E-Mail über neue Ausgaben der campuls informiert. Sie können Ihr kostenloses Abo jederzeit einfach online über den Abmeldelink im Newsletter kündigen.

Weitere Infos zu Datenschutz & Widerrufsrecht finden Sie hier.

Handwerkskammer zu Gast an der Hochschule: Kooperation bei Weiterbildung im Gespräch

Insgesamt 25 Antrittsbesuche in der Region absolviert derzeit die neuformierte Spitze der Handwerkskammer für Oberfranken (HWK). Zuletzt stand dabei die Hochschule Hof auf dem Besuchsprogramm des neu gewählten HWK-Vizepräsidenten Christian Herpich und HWK-Geschäftsführer Dr. Bernd Sauer.  Bei einem ausführlichen Gespräch mit Hochschulpräsident Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Lehmann wurden dabei besonders die Themen der beruflichen Weiterbildung und die Frage zukünftiger Vernetzungen zwischen Handwerk und akademischer Lehre erörtert.

Freuten sich über einen sehr produktiven Austausch: v.l. Hochschulpräsident Prof. Dr. Dr. Jürgen Lehmann, Dr. Bernd Sauer (Geschäftsführer HWK Oberfranken und Christian Herpich, Vizepräsident HWK Oberfranken; Bild: Hochschule Hof;

„Eine bessere Verzahnung dieser Bereiche hat eine hohe Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Oberfranken“, so gibt sich Christian Herpich überzeugt. Aus diesem Grund – so die Vereinbarung beider Seiten – soll es gegen Ende des laufenden Jahres einen runden Tisch geben, in dem sich Vertreter von Handwerk und Hochschule Hof über die Möglichkeiten einer stärkeren Kooperation austauschen möchten.

Die gemeinsame Nutzung von Technik oder bestehender Schulungswerkstätten sind für die Zukunft ebenso zu diskutieren, wie eine Zusammenarbeit in den Bereichen von Digitalisierung, Existenzgründung oder Weiterbildung.”

Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Lehmann

In jedem Falle sollen die vielfältigen Verbindungslinien zwischen Handwerk und Mittelstand im Raum Hof genutzt und erweitert werden, so die Gesprächsteilnehmer unisono.

Rainer Krauß

Mehr zum Thema