Kostenlos abonnieren

Werden Sie regelmäßig per E-Mail über neue Ausgaben der campuls informiert. Sie können Ihr kostenloses Abo jederzeit einfach online über den Abmeldelink im Newsletter kündigen.

Weitere Infos zu Datenschutz & Widerrufsrecht finden Sie hier.

CONTACTA HochFranken feiert Comeback – kompetente Beratung für den Berufseinstieg

Die CONTACTA HochFranken an der Hochschule Hof ist seit Jahren der Treffpunkt für Schülerinnen und Schüler, die kompetente Beratung rund um die Studien- und Berufswahl suchen. Nach dem pandemiebedingten Ausfall im Vorjahr findet die zweitägige Messe 2021 für Hochfranken und die angrenzenden Regionen nun erstmals rein digital statt. Am 10. und 11. November erwarten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeweils von 13 bis 17 Uhr ein attraktives Programm und vielfältige Möglichkeiten, um sich Informationen und Inspiration für ihren späteren Lebens- und Berufsweg zu holen. Insgesamt sind ca. 50 Aussteller und 15 Schulen beteiligt.  

Bild (v.l.): Anna Pauker (Organisationsteam), Hochschulpräsident Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Lehmann, Dr. Dorothee Strunz (SCHULEWIRTSCHAFT Netzwerk), Rainer Blechschmidt (Lehrer im Ruhestand), Susanne Lang (Geschäftsführerin Wirtschaftsregion Hochfranken);Bild: Hochschule Hof;

Die Entscheidung für eine rein digitale Veranstaltung war den Verantwortlichen nicht leicht gefallen: „Wir freuen uns sehr, dass sich die Corona-Lage offenbar durch die Impfungen entspannt – eine Präsenzveranstaltung mit mehreren hundert Schülerinnen und Schülern, die kurz nach dem Schulstart alle zur Hochschule Hof kommen, war dennoch in diesem Jahr noch zu risikoreich und kaum durchführbar. Wir wollten aber unbedingt einen erneuten Ausfall vermeiden“, erläutert Hochschulpräsident Prof. Dr. Dr. h.c. Lehmann die Ausgangssituation. Und so entschied man sich, für alle erfolgreichen Bestandteile der bisherigen CONTACTA digitale Lösungen zu finden – was einen großen Vorteil mit sich bringt:

Durch die virtuelle Durchführung können wir die Veranstaltung auch außerhalb der Hochschul-Semesterferien umsetzen, wodurch die Schulen mehr Zeit zur inhaltlichen Vorbereitung haben.“

Dr. Dorothee Strunz, SCHULEWIRTSCHAFT Netzwerk

Auftakt mit regionaler Lehrerfortbildung

Das Programm der Studien- und Berufsmesse ist dabei so attraktiv und inhaltlich umfangreich wie selten zuvor: Am Vorabend der Messe (09.11.2021) findet um 19 Uhr die traditionelle Auftaktveranstaltung statt. Sie wird in diesem Jahr mit einem Vortrag zum Thema „Rechtliche Aspekte von Selbstdarstellung im Netz, Cybermobbing, Sexting & Co.“ zu einer rund 90minütigen Digitalveranstaltung kombiniert, die sich nicht nur an Lehrkräfte, sondern explizit auch an Eltern sowie Schülerinnen und Schüler richtet. Als Referentin konnte Gesa Stückmann, Rechtsanwältin und Initiatorin des Projektes „law4school“ gewonnen werden. Anmeldungen für Lehrkräfte der staatlichen bayerischen Gymnasien erfolgen über die zuständige MB-Dienststelle (FIBS), alle anderen Teilnehmer können sich über den Registrierungslink anmelden.

Messe mit vielen virtuellen Angeboten

Die CONTACTA HochFranken 2021 selbst findet vom 10.-11.11.2021 jeweils in der Zeit zwischen 13.00 und 17.00 Uhr statt. Über die Website www.contacta-hochfranken.de gelangen die künftigen Abiturienten auf die Plattform Next Step Hochfranken,auf der sich die Aussteller mit virtuellen Messeständen präsentieren. Hier wurden durch die Aussteller – Unternehmen und Institutionen aus ganz Hochfranken –  vielfältige Informationen zur freien Auswahl eingestellt. „Über das Videokonferenzsystem „Jitsi“ können dann persönliche Beratungsgespräche mit den Unternehmen in Anspruch genommen werden. Die Konferenzräume sind dabei direkt in den virtuellen Messesstand eingebunden”, erklärt Dr. Dorothee Strunz das Angebot. Und weiter:

Die Schülerinnen und Schüler müssen sich dafür nicht umständlich registrieren, sondern können die Gesprächsräume direkt per Klick betreten. Die Aussteller werden zudem im 30-Minuten Rhythmus ihr Unternehmen vorstellen, so dass man hier auch zunächst einfach nur zuhören kann.”

Dr. Dorothee Strunz
Dr. Dorothee Strunz steht dem Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT vor, das sich in die Organisation der CONTACTA Hochfranken einbringt; Bild: Hochschule Hof;

Hochfränkische Serviceclubs bieten Berufsinterviews

Seit 2019 unterstützen neben den hochfränkischen Rotary-Clubs auch die regionalen Lions Clubs die CONTACTA HochFranken. In diesem Jahr ermöglicht diese Zusammenarbeit ein ganz besonderes Angebot: Im Rahmen der virtuellen Berufsinformationen wurden durch die Serviceclubs in diesem Jahr über 35 Interviews mit Fach- und Führungskräften aus der ganzen Region geführt und online aufgezeichnet. „In diesen Videos erzählen die Befragten, was ihnen an ihrem Beruf am meisten Spaß macht und informieren zudem unter anderem darüber, welche Talente und Interessenlagen man für die jeweiligen Berufe unbedingt mitbringen sollte. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten für ihr Engagement“, so Dr. Dorothee Strunz.  Auch die unterschiedlichen Wege in den Job finden in den Berufsinterviews Erwähnung. Alle Befragten bieten zusätzlich auch eine direkte Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon an, falls die Schülerinnen und Schüler weitere Fragen haben.  Alle Videos stehen ab dem 09.11.2021 unter www.contacta-hochfranken.de zum Abruf bereit.

Studiengangangebot der Hochschule Hof setzt auf Nachhaltigkeit

Neben vielen Unternehmen der Region präsentiert sich auf der CONTACTA HochFranken auch die Hochschule Hof. In insgesamt 19 eigens produzierten Videos gibt die Hochschule für Angewandte Wissenschaften einen Einblick in ihr umfangreiches Studienangebot:

Als Greentech-Universität setzen wir insbesondere mit unseren neuen Studiengängen ganz entschieden auf das Thema Nachhaltigkeit. Wir möchten damit dazu beitragen, Hochfranken konsequent in eine Zukunftsregion zu entwickeln. Wir freuen uns, dass wir auf der CONTACTA HochFranken die Möglichkeit haben, künftige Schulabsolventinnen und -absolventen für dieses Ziel zu begeistern und an Bord zu holen.”

Prof. Dr. Dr. Jürgen Lehmann, Hochschulpräsident

Auch die Studiengangvideos der Hochschule Hof sind ab dem Zeitpunkt der Messe online abrufbar.

Vorbereitungs-Kit für Schulen

Um es Schulen und Lehrkräften zu erleichtern ihre Schülerinnen und Schüler auf die Berufsmesse vorzubereiten, hat sich das Organisationsteam etwas Besonderes ausgedacht: „Wir haben für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Kit entwickelt, das die Orientierung in der digitalen CONTACTA HochFranken vereinfacht. Es besteht aus vier Teilen und gibt Tipps für eine erfolgreiche Contacta-Teilnahme. Zudem liefert es Arbeitsblätter und schafft Möglichkeiten für ein direktes Feedback an uns“, so die Organisatoren. Das Kit steht auf der Contacta-Website im Bereich „Für Schüler und Lehrer“ zum Download bereit.

An der CONTACTA HochFranken nehmen Schülerinnen und Schüler folgender Schulen der Region und angrenzender Gebiete teil:

  • Jean Paul Gymnasium Hof
  • Johann-Christian-Reinhart Gymnasium Hof
  • Schiller-Gymnasium Hof
  • Freie Waldorfschule Hof
  • Hochfranken-Gymnasium Naila
  • Walter-Gropius-Gymnasium Selb
  • Luisenburg-Gymnasium Wunsiedel
  • Gymnasium Münchberg
  • Otto-Hahn Gymnasium Marktredwitz
  • FOS/BOS Hof
  • FOS/BOS Marktredwitz
  • Frankenwald Gymnasium Kronach
  • Gymnasium Fränkische Schweiz Ebermannstadt
  • Gymnasium Bad Lobenstein
  • Julius-Mosen-Gymnasium Oelsnitz



Mehr zum Thema