Kostenlos abonnieren

Werden Sie regelmäßig per E-Mail über neue Ausgaben der campuls informiert. Sie können Ihr kostenloses Abo jederzeit einfach online über den Abmeldelink im Newsletter kündigen.

Weitere Infos zu Datenschutz & Widerrufsrecht finden Sie hier.

#badewannenlektuere: Die Lieblingsbücher der Hochschulfamilie

Selten wurde eine Idee so schnell umgesetzt: Prof. Dr.-Ing. Anke Müller von der Fakultät für Ingenieurwesen schlug vor, dass die Mitglieder der Hochschule Hof ihre jeweiligen „Lieblingsbücher“ vorstellen. Zu sehen sollten sie dann auf den Social Media Kanälen sein: „Professor:innen und Mitarbeiter:innen empfehlen das Buch, das ihrer Meinung nach die Studierenden gelesen haben müssen“, so lautete ihr konkreter Vorschlag. Aus der Email von Mitte Oktober 2022 wurde ein mittlerweile gern geklicktes Format, denn seit kurz vor Weihnachten stellten schon etliche Kolleginnen und Kollegen ihre Bücher vor.

Gestartet ist Professorin Anke Müller selbst mit einem Buch einer Sozioinformatikerin: „Ein Algorithmus hat kein Taktgefühl“ von Katharina Zweig.

Ich kenne nur wenige Wissenschaffende, die es geschafft haben so komplexe Fachbegriffe und die angrenzenden Themen dazu anschaulich für jeden darzustellen, dass man fast schon glaubt, man hätte leichte Urlaubslektüre vor sich. Mit sehr konkreten Beispielen aus dem Leben zeigt sie uns, wo die KI sich irrt und wann der Mensch den Fehler gemacht hat.“

Prof. Dr.-Ing. Anke Müller

Es gab auch einige Überraschungen, so u.a. das Werk von Adolf Freiherr von Knigge, das vorgestellt wurde: „Über den Umgang mit Menschen“ von Dr. Andy Gradel vom Institut für Wasser- und Energiemanagement. „Hast du einen treuen Freund gefunden, so bewahre ihn. Achte ihn auch dann, wenn das Glück dich plötzlich über ihn erhebt.“ und „Huldige nicht mehreren Damen zur gleichen Zeit, wenn es dir darum zu tun ist, Zuneigung oder Vorzug von einer einzelnen zu erlangen.“ Beide Auszüge wurden als Lieblingsstelle genannt und führten zu Diskussionen auf den Online-Kanälen.

Vom Vizepräsidenten Forschung und Entwicklung Professor Valentin Plenk kam der Hinweis auf das Buch „Bullshit Jobs“ von David Graeber: “Er beschreibt den Zuwachs an nicht wertschöpfender Arbeit, die er als Bullshit Job bezeichnet und analysiert. (…) Gleich am Anfang zitiert er eine Vorhersage von John Maynard Keynes aus dem Jahr 1930, der für das Ende des Jahrhunderts (also das Jahr 2000) eine derart hohe Produktivität erwartete, dass eine 15-Stunden Arbeitswoche ausreichen müsste. David Graeber erklärt den Grund für das Nicht-Eintreten der Prophezeiung so: “… die Technologie wurde eingesetzt, damit wir alle mehr arbeiten. Um dies zu erreichen, mussten Arbeitsplätze geschaffen werden.“

Das Forschungsmarketing nimmt unter forschungsmarketing@hof-university.de gerne weitere Buchideen aus der Hochschulfamilie entgegen. Stellen Sie uns gerne Ihre persönlichen Lieblingsbücher vor. Alle Bücher werden von der Bibliothek angeschafft und können dort ausgeliehen werden.

Die Liste der bisherigen Buchempfehlungen

1. Ein Algorithmus hat kein Taktgefühl“ von Katharina Zweig; Buch empfohlen von Prof. Anke Müller, Fakultät Ingenieurwesen

2. „Die Mutter der Erfindung“ von Katrine Marcal; Buch empfohlen von Anne-Christine Habbel, Forschungsmarketing

3. „Über den Umgang mit Menschen“ von Adolf Freiherr von Knigge; Buch empfohlen von Dr. Andy Gradel, Institut für Wasser- und Energiemanagement

4. „Peripherie“ von William Gibson; Buch empfohlen von Katrin Müller, Projekt Digital Regions

5. „Weltuntergang fällt aus“ von Jan Hegenberg, Buch empfohlen von Prof. René Peinl, Institut für Informationssysteme

6. „Bildung braucht Persönlichkeit – Wie Lernen gelingt“ von Gerhard Roth; Buch empfohlen von Prof. Günter Müller-Czygan, Institut für Wasser- und Energiemanagement

7. „Bullshit Jobs“ von David Graeber; Buch empfohlen von Prof. Valentin Plenk, Vizepräsident Forschung und Entwicklung

8. „The Dawn of Everything: A New History of Humanity” von David Graeber und David Wengrow; Buch empfohlen von Prof. Carsten Stark, Studiengangleiter Wirtschafts- und Organisationssoziologie (WOS)

9. „Handmade: A Scientist’s Search for Meaning Through Making” von Dr. Anna Ploszajski; Buch empfohlen von Prof. Dr. Peter Stöhr, Fakultät für Informatik

10. “Through the Language Glass” von Guy Deutscher; Buch empfohlen von Nadine Brandt, Institut für Materialwissenschaften

11. “Der elektronische Spiegel” von Manuela Lenzen; Buch empfohlen von Prof. Dr. René Peinl, Institut für Informationssysteme

12. „Mauersegler“ von Christoph Poschenrieder; Buch empfohlen von Prof. Dr. Astrid Nöfer, Studiendekanin Fakultät Wirtschaftswissenschaften

13. „Imaginierte Zukunft“ von Jens Beckert; Buch empfohlen von Yannik Morbach, Lehrbeauftragter für das Fach Wirtschaftssoziologie


Anne-Christine Habbel

Weitere Themen