Kostenlos abonnieren

Werden Sie regelmäßig per E-Mail über neue Ausgaben der campuls informiert. Sie können Ihr kostenloses Abo jederzeit einfach online über den Abmeldelink im Newsletter kündigen.

Weitere Infos zu Datenschutz & Widerrufsrecht finden Sie hier.

Hochschule Hof nimmt an renommierter Textilkonferenz in Indien teil

Die “Innovations in Textiles – Products and Processes ITPP-21“, eine renommierte Fachkonferenz zu innovativen Entwicklungen im globalen Textilsektor, wurde auch dieses Jahr durch das DKTE Society‘s Textile & Engineering Institute in Ichalkaranji (Indien) veranstaltet – einmal mehr unter Mitwirkung der Hochschule Hof.

Das DKTE Society‘s Textile & Engineering Institute ist der jährliche Gastgeber des Treffens von Textilforschern und Industrievertretern; Bild: DKTE;

Wie in Zeiten von COVID-19 üblich, so fand auch diese Konferenz in einem virtuellen Format statt.

Mitwirkende aus aller Welt

Vortragende von verschiedenen Instituten, Universitäten und Bildungseinrichtungen, darunter dem Indian Institute of Technology Dehli, der Czech University of Life Sciences Prague, dem Uttar Pradesh Textile Technology Institute Kanpur, der Texas Tech University USA, dem BGMEA University of Fashion & Technology Bangladesh, The Hong Kong Polytechnic University, dem Technical Textiles Research Centre – University of Huddersfield UK und der RWTH Aachen berichteten neben DKTE und der Hochschule Hof über neue Entwicklungen auf dem Gebiet der Textilforschung. Auch Firmenvertreter brachten sich mit interessanten Vorträgen, z.B. über neuartige Filtermaterialien oder faserverstärkte Verbundwerkstoffe für Windkraftanlagen ein.  

Vortrag über Nanofasern wird ausgezeichnet

Die Hochschule Hof, vertreten durch Prof. Dr. Nico Behrendt, nahm mit einem Vortrag zum Thema “New approaches to the production, chemical modification and use of smart nanofibers“ teil. Der Vortrag behandelte unter anderem Lösungsansätze und experimentelle Ergebnisse zur Modifikation von Nanofaserbeschichtungen, um deren mechanische Eigenschaften oder die Speicherfähigkeit für elektrische Ladungen zu verbessern. Letzteres ist beispielsweise für Feinstaubfiltermedien von großer Bedeutung. Der Vortrag wurde zum Abschluss der Konferenz mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Prof. Dr. Nico Behrendt (oben, 2. v.l.) vertrat die Hochschule Hof bei der bekannten Konferenz; Bild: Hochschule Hof;

An beiden Tagen der Konferenz verfolgten bis zu 400 Teilnehmer die interessanten Online-Vorträge. Sie behandelten verschiedene Themen wie Nanotextilen, Nanofasern, faserverstärkte Komposite, Textilrecycling, Chemikalienmanagement in der Textilindustrie oder Funktionstextilen im Umweltschutz. Aber auch die Pandemiebekämpfung, biomimetische Ansätze für die Entwicklung intelligenter und funktioneller Textilien, Anwendungen für Filzmaterialien in der Filtration oder Hohlfasern für die Trennung von Gasgemischenfanden dabei Erwähnung.

Das große Interesse an den Vorträgen brachte es mit sich, dass der Zeitplan schon am ersten Tag um mehr als eine Stunde überzogen wurde.

Prof. Dr. Nico Behrendt

Mehr zum Thema